Skip to main content

Alles, was Sie über Karies wissen müssen

Karies

Karies, auch bekannt als Zahnfäule oder Zahnhöhle, ist eines der häufigsten dentalen Probleme, mit denen Menschen konfrontiert sind. Aber was ist Karies genau, wie entsteht sie und wie wird sie professionell behandelt? In diesem Artikel werden wir all Ihre Fragen zu Karies beantworten.

Was ist Karies?

Karies ist eine fortschreitende Erkrankung der Zähne, die durch Bakterien verursacht wird. Diese Bakterien bilden einen klebrigen Belag namens Plaque, der Zucker und Kohlenhydrate aus der Nahrung in Säuren umwandelt. Diese Säuren greifen den Zahnschmelz an und können zu Löchern, den berüchtigten Kariesläsionen, führen.

Wie entsteht Karies?

Karies entsteht durch die Kombination von Bakterien, Nahrung und Zeit. Wenn die Plaque auf den Zähnen nicht regelmäßig entfernt wird, können die Säuren die äußerste Schicht des Zahns, den Schmelz, durchdringen und Karies verursachen. Zuckerhaltige und kohlenhydratreiche Nahrungsmittel fördern das Wachstum von Karies verursachenden Bakterien.

Symptome von Karies

Die Symptome von Karies können variieren, abhängig vom Stadium der Erkrankung. Zu den häufigsten Symptomen gehören Schmerzen beim Kauen, Empfindlichkeit gegenüber heißen, kalten oder süßen Speisen und Getränken, sichtbare Löcher oder Verfärbungen auf den Zähnen sowie Zahnfleischentzündungen.

Professionelle Behandlung von Karies

Die Behandlung von Karies sollte immer von einem professionellen Zahnarzt durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass die Erkrankung effektiv behandelt wird. Die häufigsten Behandlungsoptionen für Karies umfassen:

  1. Füllungen: Wenn Karies frühzeitig erkannt wird, kann der Zahnarzt das betroffene Gewebe entfernen und die entstandene Kavität mit einer Füllung aus Kunststoff oder Porzellan auffüllen.
  2. Wurzelkanalbehandlung: Wenn die Karies die Nerven im Zahn erreicht hat, kann eine Wurzelkanalbehandlung erforderlich sein, um den infizierten Nerv zu entfernen und den Zahn zu erhalten.
  3. Kronen: Bei fortgeschrittener Karies, die zu einem erheblichen Substanzverlust geführt hat, kann eine Krone über den geschwächten Zahn gesetzt werden, um seine Struktur und Funktion wiederherzustellen.
  4. Extraktion: In schwerwiegenden Fällen, in denen der Zahn durch Karies irreparabel geschädigt ist, kann eine Extraktion des Zahns notwendig sein.

Prävention von Karies

Die beste Behandlung von Karies ist natürlich deren Prävention. Regelmäßiges Zähneputzen mit fluoridhaltiger Zahnpasta, die Verwendung von Zahnseide, eine gesunde Ernährung mit wenig Zucker und regelmäßige zahnärztliche Untersuchungen sind entscheidend, um Karies vorzubeugen.

Insgesamt ist Karies eine häufige, aber vermeidbare Erkrankung der Zähne, die mit professioneller Pflege und Aufmerksamkeit behandelt werden kann. Wenn Sie Symptome von Karies bemerken oder einfach eine Routineuntersuchung benötigen, zögern Sie nicht, das Dentalzentrum St. Gallen zu kontaktieren, um professionelle Hilfe zu erhalten. Denken Sie daran, dass Ihre Zahngesundheit wichtig ist, und Karies sollte nicht unterschätzt werden.

Häufige Fragen zu Karies

Wie kann Karies diagnostiziert werden?

Karies kann vom Zahnarzt durch eine klinische Untersuchung, Röntgenaufnahmen und die Verwendung von speziellen Instrumenten diagnostiziert werden. Frühe Anzeichen von Karies, wie weißliche Flecken auf den Zähnen, können auch visuell identifiziert werden.

Gibt es Risikofaktoren für die Entwicklung von Karies?

Ja, es gibt bestimmte Risikofaktoren, die die Entwicklung von Karies begünstigen können. Dazu gehören eine unzureichende Mundhygiene, eine zuckerreiche Ernährung, trockener Mund, eine schlechte Fluoridversorgung, Rauchen und genetische Faktoren.

Können Kinder auch Karies bekommen?

Ja, Kinder sind genauso anfällig für Karies wie Erwachsene. Tatsächlich ist Karies bei Kindern eine der häufigsten chronischen Erkrankungen. Eine gute Mundhygiene von klein auf, regelmäßige zahnärztliche Untersuchungen und eine gesunde Ernährung sind entscheidend, um Karies bei Kindern vorzubeugen.

Kann Karies ohne Schmerzen auftreten?

Ja, Karies kann in den frühen Stadien oft asymptomatisch sein und ohne Schmerzen auftreten. Deshalb ist es wichtig, regelmäßige zahnärztliche Vorsorgeuntersuchungen wahrzunehmen, um Karies frühzeitig zu erkennen und zu behandeln, bevor Schmerzen auftreten.

Ist Karies ansteckend?

Karies selbst ist nicht ansteckend, aber die Bakterien, die Karies verursachen, können von einer Person zur anderen übertragen werden, insbesondere durch Speichel. Deshalb ist es wichtig, gute Mundhygienepraktiken zu befolgen und den Kontakt mit Speichel von anderen Personen zu vermeiden, um das Risiko einer Kariesübertragung zu verringern.

Kann Karies ohne Behandlung verschwinden?

Karies kann sich nicht von alleine auflösen oder heilen. Ohne Behandlung wird sie fortschreiten und zu schwerwiegenden Komplikationen wie Zahnabszessen oder Zahnverlust führen. Daher ist es wichtig, Karies so früh wie möglich zu behandeln, um weitere Schäden zu vermeiden.

Wie kann man Karies im Alltag vorbeugen?

Die beste Methode, um Karies vorzubeugen, ist eine gute Mundhygiene, die regelmäßiges Zähneputzen mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta, die Verwendung von Zahnseide und antibakteriellem Mundwasser sowie eine gesunde, zuckerarme Ernährung umfasst. Regelmäßige zahnärztliche Untersuchungen sind ebenfalls entscheidend, um Karies frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.

Fazit

Karies ist eine weit verbreitete Erkrankung, die jedoch mit richtiger Pflege und Aufmerksamkeit vermieden werden kann. Durch regelmäßige zahnärztliche Untersuchungen, gute Mundhygiene und eine gesunde Ernährung können Sie das Risiko von Karies reduzieren und Ihre Zahngesundheit erhalten. Wenn Sie weitere Fragen haben oder eine professionelle Beratung benötigen, stehen Ihnen die Experten im Dentalzentrum St. Gallen jederzeit zur Verfügung. Investieren Sie in Ihre Zahngesundheit und sagen Sie Karies den Kampf an!